Aktuelle Informationen
 

Veranstaltungen

 

 

Klassenspiel der 12. Klasse:

Die Schülerinnen und Schüler der 12. Klasse laden am kommenden Wochenende Eltern, Verwandte, Freunde und Interessierte zum diesjährigen Klassenspiel ein.
 
"Die letzten Wochen haben wir nicht nur mit intensiven Proben verbracht, sondern auch damit, zwei Stücke zusammenzubringen. Aus dem klassischen Stück "Frieden" von Aristophanes und der Collage "Krieg" von Rainald Goetz haben wir unser ganz eigenes Theaterstück entwickelt:
 
"Und Krieg ist nicht Frieden"  - ein ganz anderes Stück, welches Klassik und Gegenwart vereint und so noch nie existiert hat." (Auszug aus den Programmheft)
 
Freitag, 06. April und Samstag 07. April, jeweils 20.00 Uhr, Sonntag 08.April, 18.00 Uhr. Reservierungskarten im Schulbüro und an der Abendkasse.
  
 
 
 
 

 
 
 
   

Der Theaterkurs der 13 Klasse zeigt:

"Jetzt wird es ungemütlich!" 

(Theater)-Szenen aus dem Leben 

Ob dramatisch, komödiantisch oder improvisiert - jeder kommt auf seine Kosten, versprechen die Schülerinnen und Schüler und laden am Dienstag, den 27. Feburar um 19.00 Uhr in die Hasse-Aula ein.

 
  
 

 
 
   
 

  

Start der Spendenaktion "Kaminzeit"  

 
Zur Zeit entsteht auf unserem Schulgelände ein moderner Hort- und Mensa-Neubau!

Für die neuen Räumlichkeiten wünschen sich unsere Schüler einen Kamin!

Nähere Informationen über unsere Spenden-Aktion "Kaminzeit" finden Sie hier.

 
 
 
 
 
 

 
 
   
 

Einladung zum Konzert in der Adventszeit

 
Am 08. Dezember 2017 laden Eltern, Schüler und Lehrer unserer Schule um 19.00 Uhr zum Konzert in der Adventszeit ein.
 
Zu hören und zu sehen sind: De Kinderchor unter der Leitung von Herrn Karnatz, Streicher, Kammermusik und das Oberstufenorchester, Schüler mit Weihnachtssongs, der Projektchor mit Texten und Liedern zum Thema Frieden.
 
 
Reservierungskarten für das Konzert in der Hasse-Aula sind im Schulbüro und an der Abendkasse erhältlich.
 
 
 
 
 

 
 
 

Einladung zum Adventsbasar 

 
Am 02. Dezember 2017 laden Eltern, Schüler und Lehrer unserer Schule wieder von 11.00 -17.00 Uhr zum traditionellen Adventsbasar ein.
 
Das sanierte Vorderhaus präsentiert sich in neuem Glanz mit Werken verschiedener Künstler und Schülerarbeiten aus dem Kunstunterricht. Und natürlich gehören auch in diesem Jahr kulinarische Highlights wie Wiener Cafe und Italienisches Restaurant, zahlreiche Aktionen zum Mitmachen und Verkaufstände mit Kunsthandwerk, Waldorfpuppen und hochwerigen Holz-, Papier- und Stoffarbeiten zum Basar. Wir freuen uns auf Sie! 
 
 
 
 
 

 
 

Info-Reihe zur Waldorfpädagogik 

 
Am 07.,14. und 21. November bietet unserer Schule Informationsabende zur Waldorfpädagogik an. Die drei aufeinander aufbauenden Abenden finden im Eurythmiesaal der Schule statt.
 
Die Einführungsreihe beginnt am 07.11. mit Informationen über das "bewegte Klassenzimmer", Monatsfeiern und Fachunterricht. Die Abende eingnen sich für Eltern von künftigen Erstklässlern sowie älteren Kindern. 
 
Näherer Informationen gibt es auch im Schulsekretariat unter der Telefonnummer (040) 721 22 22.  
 
 
 
 

 

 
 

Einladung zur Langen Nacht in unserer Schule

 
Am Donnerstag, den 21. September öffnen Schulen in freier Trägerschaft von 17 bis 21 Uhr ihre Pforten, um Eltern, Schülern, Kollegen und Interessierten Besuchern die Möglichkeit zu bieten, ihre Schule persönlich kennen zu lernen.
  
Das Angebot an diesem Abend ist so bunt wie die unterschiedlichen freien Schulen. Auf unserem Programm stehen neben Filmvorführungen vor allem Schulführungen und viel Zeit für persönliche Gespräche mit dem Kollegium.   
 
 
 

 
 

 

Feierliche Eröffnung des sanierten Vorderhauses 

Nach 18-monatiger Bauzeit konnten wir am Freitag, den 01. September das energetisch sanierte Vorderhaus unserer Schule feierlich eröffnen.
 
Am Festakt um 10.00 Uhr nahmen Schulsenator Thies Rabe, die Senatorin für Stadtentwicklung Dr. Dorothee Stapelfeldt sowie Ulf von Bezirksamtsvertreter Ulf von Krenski teil. Musikalisch umrahmt wurde die Eröffnung vom Kinderchor und Bläserensemble der Schule. Mehr
  
 
 

 
 
 

Konzert mit Aeham Ahmad

Der palästinensiche Musiker Aeham Ahmad, international bekannt geworden durch sein Klavierspiel inmitten der Trümmer des umkämpften Lagers Jarmuk bei Damaskus, wird am 27. April um 20.00 Uhr bei uns in der Hasse-Aula spielen. 
 
Auf einem Klavier, das Aeham Ahmad auf einem Wasserwagen durch die zerbombten Straßen seiner Heimatstadt Jarmuk fuhr, spielte der junge Musiker selbstgeschriebene Lieder sowie Beethoven, Bach, Chopin, Mozart oder Jazz und schenkte vor allem Kindern und Jugendlichen damit Hoffnung.
Im September 2015 floh Aeham Ahmad nach Deutschland, nachdem Dschihadisten sein Klavier angezündet und verbrannt hatten. Bereits im Oktober 2015 gab er sein erstes Konzert für Flüchtlinge und ehrenamtliche Helfer in München, es folgten viele Auftritte in Deutschland und Europa. 2015 erhielt Ahmad den erstmals verliehenen Intertnationalen Beethovenpreis für Menschenrechte, Frieden und Freiheit.
 
Das Konzert wird vom Verein Bergedorfer für Völkerverständigung veranstaltet. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. 
 
 
 
 

 
 
 

Konzert zugunsten des Vereins "Dunkelziffer" e.V.

Zu einem Benefizkonzert lädt die 12. Klasse am 17. Februar um 19.00 Uhr in die Hasse-Aula ein.
 
Die Schülerinnen und Schüler haben ein vielversprechendes Programm zusammengestellt mit Band-Kompositionen und zahlreichen Solobeiträgen sowie Auftritten des Oberstufenchores und ehemaliger Schüler. 
Reservierungskarten (1€) sind im Schulbüro und an der Abendkasse erhältlich. 
 
 
  
 
 
 
 


 

 

 

Hexenjagd - Klassenspiel der 12. Klasse

Arthur Millers zeitlose Parabel auf Gruppendruck, Denunziation und Verfolgungshysterien in der Inszenierung des erfahrenen Theaterpädagogen Marcus Lachmann. Aufführungen am 27. und 28. Januar um 20.00 Uhr, am 29. Januar um 18.00 Uhr auf der Bühne der Hasse-Aula.
 
"Wir sehen in dem Stück die Angst, die auch heute präsent ist und immer präsenter wird. Die Angst, welche die Menschen beherrscht und den logischen Verstand unterdrückt. Die Angst, welche sie mit dem Glauben leben lässt, das Rechte zu tun und die Wahrheit zu sagen." (Aus dem Programmheft)