Naturwissenschaft
 

Die Naturwissenschaften

Biologie

In den Klassenstufen 9 - 11 steht die Menschenkunde im Zentrum des Unterricht und führt fort, was in der Mittel und Unterstufe begonnen wurde:
 
Die Biologie-Epoche der neunten Klasse stellt das menschliche Skelett unter entwicklungsbiologischen und funktionellen Gesichtspunkten ins Zentrum.
In der zehnten Klasse werden rhythmische Vorgänge im Körper am Beispiel verschiedener Organsysteme und ihrer Gesunderhaltung behandelt.
Das Hormonsystem des Menschen und seine Embryonalentwicklung sowie zelluläre Vorgänge, wie die Mitose, die erst zur Zellvermehrung führt, sind die zentralen Themen der Elft-Klass-Epoche.
Hieran knüpft dann die klassische Genetik an, die in der zwölften Klasse durch die Molekulargenentik weiter geführt wird.  
 

Geographie

In den Klassenstufen 9 -11 sind die Geologie der Erde, die Klimakunde und die Wirtschaft  zentrale Themen.
 
Das Entstehen charakteristischer Landschaften und ihrer Gesteine durch innere und äußere Kräfte auf der Erde und ihre Wandlung im Laufe der Erdgeschichte sind zentraler Inhalt der Geologie-Epoche der neunten Klasse
Atmosphärische und astronomische Bedingungen, die für das Wetter- und Klimageschehen verantwortlich sind, sowie Gezeiten und Meeresströmungen in ihrer Auswirkung auf die Landschaft und den Menschen sind Thema der zehnten Klasse.
Die Vegetationszonen der Erde als Folge des Klimageschehens werden in der elften Klasse in Hinblick auf die Wirtschaftsweise betrachtet.  Dabei stehen die Landwirtschaft  sowie die Bodenschätze unter dem Aspekt der wirtschaftlichen Entwicklung in unterschiedlichen Ländern im Zentrum.  
 

Chemie 

Die Verwandlung des Kohlenstoffs durch Stoffwechselvogänge in Lebewesen zu neuen Verbindungen am Beispiel der alkoholischen Gärung, ist ein wesentlicher Schwerpunkt der Epoche der neunten Klasse. Hiervon ausgehend werden experimentell neue chemische Stoffgruppen wie z. B. Äther, Carbonsäuren und Ester kennengelernt. 
Die Eigenschaften von Säuren, Basen und Salzen werden in der zehnten Klasse untersucht und eine Verbindng zu Lebensvorgängen an verschiedenen Beispielen hergestellt. 
Die elfte Klasse beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Frage, wie sich die stoffliche Welt zusammensetzt und warum wir die Elemente nach bestimmten Kriterien ordnen können.
Spannende Experimente, die direkt mit unserm Alltag zu tun haben, machen den Stoff erlebbar.
 

Physik

Der Physikunterricht beginnt in der sechsten Klasse. In den Klassen 6 bis 8 werden in jedem Schuljahr in einer drei- bis vierwöchige Physikepoche grundlegende Phänomene aus allen Teilgebieten der Physik behandelt.
 
In den Oberstufenklassen gibt es in jedem Jahr ein eigenes Schwerpunktthema: 
Im neunten Schuljahr in dies zunächst die Geräte des täglichen Lebens. (z.B. Lautsprecher, Mikrofon, Elektromotor, Generator, Kühlschrank, Wärmepumpe, Verbrennungsmotoren...) In der zehnten Klasse folgt eine intensive Beschäftigung mit der Mechanik. 
Gegenstand der Beschäftigung in der elften Klasse sind elektromagnetische Felder, Strahlung sowie die Atom- und Kernphysik. In der zwölften und dreizehnten Klasse findet der Physikunterricht im Wahlpflichtbereich statt, wobei sich die zwölfte KlassemitFeldern, Wellen und Wellenoptik beschäftigt und die dreizehnte die Elektrodynamik und die Quantenphysik als Thema hat.
 
Bis einschließlich Klasse 10 wird im Unterricht vom Experiment (Phänomen) ausgegangen und aus der genauen Beobachtung heraus versucht, Gesetzmäßigkeiten zu finden und zu formulieren.
Ab der elften Klasse folgt eine (um so gründlichere) Auseinandersetzung mit den Modellen der Physik.