Sport und Bewegung
 

Sport und Bewegung

 

Unsere Kinder verbringen mehr Zeit im Auto, am Computer oder vorm Fernseher, als dies vor einigen Jahren noch der Fall war. Deswegen legen wir immer größeren Wert auf ein ganzheitliches Sportkonzept. 

Abgestimmt auf die altersgemäße Entwicklung entfalten die Schüler so ihre spielerische, forschende Grundhaltung in der Bewegung und erlernen einen respektvollen Umgang mit dem eigenen Körper.

 

Die Klassen 1 und 2 beginnen mit dem Spielturnen. Eintauchend in Märchen- und Tierszenen werden die Kinder mit Kreis- und Fangspielen vertraut gemacht. Auf spielerische Weise werden zahlreiche Geschicklichkeitsübungen angelegt.

 

Ab Klasse 3 und 4 kommen Turngeräte hinzu, die bildhaft die Welt darstellen. So wird der Kasten zur Mauer, der Bock zum Berg, Bänke zu wackeligen Stegen, Matten zum reißenden Fluss, die es zu bewältigen gilt. 

 

In Klasse 5 beginnt das bewusste Üben an den eigenen Fähigkeiten, im Geräteturnen, in der Leichtathletik, beim Schwimmen und bei den Spielen. Nicht die sportliche Leistung steht im Mittelpunkt, sondern ein harmonischer Bewegungsablauf.

 

In den Klassen 6-8 wird der Schwerpunkt mehr auf die Genauigkeit und richtige Durchführung der Einzelbewegung gelegt. Kraft, Spannung und Ausdauer werden jetzt kontinuierlich über Sportspiele wie Basketball, Hockey, Softball, Volleyball erarbeitet.

 

In der Oberstufe (Klasse 9-11) gewinnen selbstständiges Arbeiten und Teamarbeit an Bedeutung beim Turnen, der Leichtathletik, beim Fechten und bei Sportspielen, die das Gemeinschaftsgefühl stärken (Basketball, Handball, Volleyball und Ultimate). Auch Bogenschießen wird regelmäßig als Projekt angeboten.

 

In der Studienstufe (Klasse 12 und 13) müssen die Schüler in den vier Halbjahren mindestens zwei verschiedene Sportarten aus den Bewegungsfeldern Schwimmen, Leichtathletik, Rollen oder Gleiten, Mannschafts- und Individualsport belegen. Als Gleitsportart hat sich besonders erfolgreich in den letzten Schuljahren das Windsurfen und die anschließende Projektfahrt zum Wellenreiten nach Dänemark etabliert.

 

Sportliche Ereignisse

In der  fünften Klasse trainieren die Schüler für unsere »Olympischen Spiele«. Hier greifen wir den ganzheitlichen Sportgedanken der antiken Wettkämpfe auf und tun uns gelegentlich mit anderen Waldorfschulen zusammen, um dieses Fest als besonderes Erlebnis zu gestalten.

 Sehr viel Wert wird in der Oberstufe auf das Geräteturnen gelegt: In der elften Klasse wird bei einem Turnabschluss eine über mehrere Wochen eigenständig erarbeitete Kür-Übung vorgeturnt, bei deren Gestaltung der Phantasie der Schüler viel Freiraum gewährt wird. 

Zum Ende des ersten Halbjahres findet ein von der Abiturklasse organisiertes schulinternes Volleyball-Turnier statt. 

Auch im Fußball messen sich neuerdings Schüler und Lehrer bei einem Sommerturnier.

Die Zirkusgruppe unserer Schule begeistert mit regelmäßigen kleinen Vorführungen ihr Publikum.

 

 

inactiv

Tendenzen im heutigen Sportverständnis

inactiv

Konkurenzkampf und Leistungsorientierung?

inactiv

Hauptsache es macht Spaß?

inactiv

Fitness und starke Muskeln?