040 - 721 22 22

Geschichte

Der Geschichtsunterricht an der Waldorfschule geht davon aus, dass ein Zusammenhang zwischen der geschichtlichen Entwicklung der Menschheit und der Entwicklung des Einzelnen besteht. In und durch Geschichte wandelt sich der Mensch in seinem gesellschaftlichen Zusammenleben, seiner Wirtschaftsweise, seinen politischen und künstlerischen Ideen. Jede Persönlichkeit „lebt“ Geschichte und ist ein Teil von ihr – die individuelle Biographie kann ohne Geschichte nicht erzählt werden.

Mittelstufe

Von dieser Erkenntnis kommend, schlägt der Geschichtsunterricht der fünften bis in die beginnende Oberstufe mit der neunten Klasse einen Bogen von der Frühgeschichte bis zur Gegenwart und macht in bildhafter Weise Geschichte lebendig. Die Verbindung zum eigenen Erleben wird dabei besonders durch die intensive Auseinandersetzung mit den Biografien zahlreicher bedeutender Persönlichkeiten erreicht.

10. Klasse und Oberstufe

Ab der zehnten Klasse verhandeln wir Geschichte auf einer tieferen Ebene: Wir erarbeiten das besondere Wesen einer bestimmten Zeit oder Kultur, so in der zehnten Klasse die Hochkultur Mesopotamiens und die attische Demokratie. Durch die Art der Themenbehandlung sprechen wir das Einfühlungs- und Vorstellungsvermögen der Schüler an und ermutigen sie zugleich zu eigener Begriffs- und Urteilsbildung.

Profil

In der 12. und 13. Klasse wird die neuere Geschichte seit dem 16. Jahrhundert gelehrt. Schwerpunktthemen sind Vergleiche zwischen verschiedenen Kulturen und Gesellschaftsformen, gesellschaftliche Umbrüche sowie ihre Ursachen und Folgen. 

Weihnachtsferien

Startdatum: 21. Dezember 2020 – Enddatum: 4. Januar 2021

Der erste Schultag ist Dienstag, der 05.01.2021!